LXB Pride 2020: Du bist nicht alleine!

LXB Pride 2020: Du bist nicht alleine!

Luxembourg Pride 2020

Liebe Freunde,

als erstes Mal wollten wir uns alle bei euch für das wundervolle letzte Jahr bedanken! Der zwanzigste Geburtstag des Luxembourg Pride konnte nicht besser gefeiert werden! Wir hatten sehr schöne Momente mit euch und haben uns sehr über den positiven Zuspruch gefreut. Wer dabei war, wird sich erinnern: am Equality March nahmen soviele Leute teil wie nie zuvor, so dass es gegen Ende einen Rückstau gab. Auch der Rathausplatz am Samstag war zum bersten gefüllt.

In diesem Jahr hatten wir eigentlich vor, natlos an 2019 anzuknüpfen. Wir hatten bereits Gespräche mit den Verantwortlichen der Stadt Esch um die Strecke des Equality Marches zu vergrößern, auch einen zweiten Platz mit einer weiteren Bühne war geplant. Doch das plötzliche Auftreten der Covid-19 Pandemie machte uns einen Strich durch die Rechnung. 

Von einem Tag auf den anderen hat sich unser aller Alltag auf den Kopf gestellt. Sehr schnell limitierte sich unser Umfeld auf die eigenen vier Wände. Die Konsequenz war nicht selten Einsamkeit oder das Eingesperrtsein mit queerfeindlichen Familienmitglieder. Die LGBTIQ+ Community traf dies schwer. Doch auch Initiativen wie After Works via Webcam, Livestreams von queeren DJ*anes, Theaterstücken oder Drag Shows helfen nicht über das oftmals schwer zu ertragenden Gefühl der Isolation. 

Wir möchten daher speziell in diesem Jahr die Luxembourg Pride Week unter das Motto “Du bist nicht alleine!” setzen. Die LGBTIQ+ Community hat in diesen Zeiten umso mehr die Aufgabe, für einander dazusein. Zu diesem Thema gesellt sich auch die Entladung des gesellschaftlichen Problems der Diskriminierung von People of colour, die in der rezenten Black Lives Matter-Bewegung gipfelte. Dieses Phänomen erinnert uns einmal mehr an unsere eigene Geschichte, immerhin war es eine schwarze Trans-Frau die in der New Yorker Christopher Street den StoneWall Aufbruch anfachte. Mit der Rückbesinnung auf dieses Ereignis, welches 51 Jahre internationale Pride Bewegung begründete, geht unsere Verantwortung einher,  solidarisch, inklusiv und vorallem respektvoll mit all unseren Mitmenschen umzugehen. Auch in diesem Kontext wollen wir als LGBTIQ+ Community den Schrei nach Gerechtigkeit der POC unterstützen: ihr seid nicht allein!

Dieses Jahr ist alles anders! Nach dem Verbot aller Veranstaltungen hatten wir beschlossen, unsere Planung nicht komplett über Bord zu werfen. Für uns ist es dennoch wichtig, dass die Pride Week stattfindet und dies umsomehr da die Botschaft der Akzeptanz und Inklusion in Zeiten eines Lockdown noch einfach zu überhören sind. In manchen Länder, allen voran Ungarn und Polen, sieht man, wie diese sanitäre Krise bewusst ausgenutzt wurde, um hart erkämpfte Rechte rückgängig zu machen oder um neuen Hass zu schüren.

Das Resultat ist daher eine Pride Week mit einer Menge Veranstaltungen, die über das Internet stattfinden werden. Die Planung dieser Veranstaltungen stellte uns vor große Herausforderungen. Wir wollen an dieser Stelle dann auch unseren Partner, allen voran AXA und ING sowie selbstverständlich der Stadt Esch danken, die uns bei unserem Vorhaben tatkräftig unterstützt haben. Wir hoffen, ihr findet Gefallen an unserem diesjährigen Programm und wir laden euch recht herzlich ein, euch unser gesamtes Programm anzusehen und auch weiterhin die lokale und auch internationale Community zu unterstützen!

Halten bitte auch eure Augen offen und folgt unsere Luxembourg Pride-Page auf Facebook um keine Neuigkeiten zu verpassen. Denn ein paar weitere spontane Events, die es leider nicht mehr in diese Ausgabe geschafft haben, stehen schon in den Startlöcher!

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Ihr seid nicht alleine!

Siehe auch unsere Erklärung gegen Rassismus!
Von GAYMAT

Kommentare sind geschlossen.